Fotoimpressionen aus Bayern auf Instagram

I am Bavaria – Ich bin Bayern!

Bayern ist meine gefühlte Heimat – ich bin dort aufgewachsen und habe 12 besonders prägende Jahre dort verbracht. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, 2015 im September zwei Wochen lang, vom 7.9. bis 20.9.2015 meine Sicht auf Bayern mit der Instagram Community auf @iambavaria teilen zu dürfen.  Eine schöne Gelegenheit, ein wenig im Heimatgefühl zu schwelgen.

Eingeladen dazu wurde ich von der Bayern Tourismus Marketing GmbH.
#deinbayern #inlovewithbavaria

Ich habe auch ein eigenes Instagram-Account, schaut mal auf @travelstoriesreiseblog!

Für alle, die vielleicht nicht auf Instagram oder Facebook sind, stelle ich hier einmal meine Beiträge für Bayern Tourismus Marketing zusammen:

 

BayernBegr

Bayern Tourismus Marketing stellt mich vor/ Bayern Tourismus Marketimg introduces me:

One Woman – Two Weeks! Sabine @travelstoriesreiseblog shares her life with us.
Thanks to her, we will experience the life of a true Blogger traveling through Bavaria. Feel her #Bavaria. #welcome #bayern #travelblog

 

 

 

 

Intro

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Als Reisejournalistin und Vortragsreferentin bin ich viel unterwegs. Der Liebe wegen lebe ich derzeit in den Niederlanden. In München bin ich aufgewachsen, Bayern ist meine Heimat und momentan bin ich auf „Heimaturlaub“. Immer mit dabei: mein wunderbarer Mann Tom! Ich freue mich sehr darauf, meine Liebe zu Bayern in den nächsten zwei Wochen mit euch teilen zu dürfen. Eure Sabine Mey-Gordeyns

I am a travel journalist and speaker and therefore travel quite a lot. Currently I live in The Netherlands – love brought me there. I grew up in Munich, Bavaria is my homeland and right now am happy to spend some time here in Bavaria. I am looking forward to share my love and passion for Bavaria with you during the next two weeks. Yours, Sabine Mey-Gordeyns

 

 

Baum

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Aidlinger Höhenweg in der Nähe des Riegsees bei Murnau. Genau das Richtige, um eine erste entspannte Wanderung mit Panoramablick zu unternehmen. Hier kommt man echt runter und kann die Seele baumeln lassen. Wo wandert Ihr gerne? So ganz relaxed und ohne Stress?

Aidlinger Höhenweg close to Riegsee/ Murnau. Excellent for a first easy hike with panoramic views and a relief for the soul. What is your favourite relaxed hike?

 

 

 

 

Hirte

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Goassabtrieb (Ziegenabtrieb) in Mittenwald an einem Samstag im September. Erster Schnee auf den Bergspitzen, Regen und 11 Grad. Die Goasserer (Ziegenbauern) führen den Abtrieb der ca. 200 Ziegen durch den historischen Ortskern an.

Goat round-up in Mittenwald in september. First snow on mountaintops, rain and 11 degrees Celsius. The goat herders lead their approx. 200 goats safely through the historic centre.

 

 

 

 

Nebel

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Seehausen zwischen Tag und Traum.

Seehausen between dream and reality. No more words needed.

 

 

 

 

 

 

Zieg

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Ziegenabtrieb in Mittenwald, im September. An den kommenden Wochenenden findet dann noch der Schaf -, Kuh- und Rossabtrieb statt.

Last Saturday in Mittenwald, goat round-up. During the next weekends also sheep-, cow- and horse round ups.

 

 

 

 

 

Som1

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Das zauberhafte Winzerdorf Sommerach auf der Weininsel im Main. Die Liste der wunderschönen Baudenkmäler hier ist lang und der Wein ganz vorzüglich. Ich freue mich schon auf den Herbst, dort kann man in den Heckenwirtschaften hervorragend Wein probieren.

The enchanting winemaker village of Sommerach. It is located on a little island called “Weininsel” (wine-island” in the river Main. There are many historical buildings to admire and, of course, the wine is excellent. I love particularly autumn, the time of wine tasting in the “Heckenwirtschaften”.

 

 

 

Som2

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Das alte Baderhaus in Sommerach, vermutlich 1541 erbaut, liegt gleich hinter der historischen Wehrmauer und ist eines der vielen Baudenkmäler im Weindorf Sommerach.
Sommerach habe ich eher zufällig entdeckt und festgestellt, dass es sich lohnt, ungeplantes zu entdecken.
The old „Baaderhaus“ in Sommerach where the barber-surgeon worked, was built most probably 1541 and is situated directly behind the old defence wall. I discovered Sommerach more or less by chance. It’s nice to get lost that way.

 

 

 

Hof

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Bauernwirtschaft im Kleinen, es gibt sie noch. Mit Traktoren wie vor 50 Jahren und kleinen Kuhställen mitten im Dorf. Die Idylle trügt jedoch. Zum Leben reicht es nicht. Meistens sind diese Bauern nur im Nebenerwerb auf ihrem Hof tätig und haben andere Brotberufe. Gibt es bei Dir in der Nähe noch kleine Bauernhöfe?

Farming on a very small scale, it still exists. Tractors look like 50 years ago and some stables are in the centre of the small village. But it is not only idyllic, because the hard work does not feed a family. Most of the small farms are maintained by part-time farming and the real money is earned elsewhere. Are there any small farms close to where you live?

 

 

Res

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Schauplatzwechsel! Im Herzen Münchens liegt die Residenz. In einer lauen Sommernacht im Kaiserhof kann man sich wie eine Königin oder ein König fühlen. Und speisen und trinken (Wein!) wie in Rheinland-Pfalz. Welches sind eure tollsten Orte um in München etwas zu trinken?

Feel like a queen or king on a warm summer night in the “courtyard of the emperor” in the heart of Munich. This is the largest renaissance courtyard north of the Alps, it was former part of the residence of the Bavarian dukes, electors and kings from 1508 to 1918 “Münchner Residenz”. Now you can enjoy here wine and food from the German region Rhineland-Palatinate. What a place.

 

 

 

AO

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Eine Entdeckung auf dem Handwerker- und Trachtenmarkt in Schliersee letztes Wochenende. Claudia Bäck und Florian Fischer fertigen Natursteinknöpfe aus den uralten Gesteinen des Werdenfelser Landes. Ihr Motto: Ein Stück Heimat am Herzen tragen!

Another discovery of something very special: Claudia Bäck und Florian Fischer manufacture buttons out of the rocks of Werdenfelser Land.

 

 

 

 

Wnd

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Endlich Berge! Wendelstein, 1.838 meter hoch. Man kann ihn zu Fuß bezwingen oder mit Seilbahn oder Zahnradbahn hochfahren.

Mountains, finally! Wendelstein, 1.838 meters. You can climb it or use mountain railway or cable car.

 

 

 

 

 

Mur1

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Murnau – zwischen den von Emanuel von Seidl gestalteten Häusern hat man Blick auf die Alpen.

Murnau – lovely houses by Emanuel von Seidl, view on the alps.

 

 

 

 

 

 

Hi

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Auf geht’s! So neu schaun sie nur beim ersten Mal aus. Morgen gibt es Ausblicke von der Wanderung.

Here we go! They only look new before the first hike. Tomorrow I show you vistas from our hike.

 

 

 

 

 

Kh

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Kuh auf dem Hörnle oder Hörndl in der Nähe von Bad Kohlgrub. Muhhh! Bei klarem Bergwetter konnten wir im Süden bis zur Zugspitze und im Norden bis nach München blicken.

Cow on Hörnle or Hörndl close to Bad Kohlgrub. Moooohhh! Excellent hiking weather with beautiful vistas to the Zugspitze south and to Munich north.

 

 

 

 

 

Mur2

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Noch einmal Murnau aus einem anderen Blickwinkel. So ähnlich hat ihn schon die 1877 geborene Künstlerin Gabriele Münter gesehen. Welchen Ort in Bayern magst Du besonders gerne?

Murnau seen from a different perspective. 1877 born artist Gabriele Münter painted this view. Which place in Bavaria do you really like?

 

 

 

 

 

Kn

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Dieser wunderbare Blick eröffnet sich an einem schönen Abend von der Halbinsel Burg aus in Seehausen am Staffelsee. Am besten nach einem zünftigen Abendessen im Restaurant Burgstüberl die Aussicht und das Leben geniessen.

This amazing view can be enjoyed from peninsula Burg in Seehausen am Staffelsee. Best after a typical Bavarian dinner at Restaurant Burgstüberl.

 

 

 

 

 

2hs

© Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Mit diesem Foto verabschiede ich mich von euch. Es hat mir große Freude gemacht, meine Liebe zu Bayern hier auf iambavaria mit euch teilen zu dürfen.

Time to say good bye. It was a great pleasure to share my love for Bavaria with you.

Servus, eure Sabine und Tom

 

 

 

 

Echte bayerische Volksmusik im Oberland im Beitrag „Aufgspuit“, Reiseführer für München oder Tipps für das Oktoberfest gefällig?

©Fotos und Texte: Sabine Mey-Gordeyns, travelstories-reiseblog.com

Dieser Beitrag erscheint ausschließlich auf travelstories-reiseblog.com. Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jeglicher Missbrauch wird strafrechtlich verfolgt.

This feature appears exclusively on travelstories-reiseblog.com. Any violation of my copyrights will be persecuted.

In Verbindung bleiben? Gerne!

8 Comments

  • Jutta sagt:

    Super! Eine richtige Auszeichnung finde ich und sehr schön von dir genutzt Sabine! Kompliment!
    Jutta

  • Sabine sagt:

    Ja, ich empfand es auch als große Ehre, meine Heimat auf @iambavaria vorstellen zu dürfen. Vielen Dank für das nette feed back Jutta!

  • Ich hätte fast vergessen in welch wunderbarer Natur ich aufgewachsen bin. Deine Bilder bringen mich meiner Kindheit näher. Danke, Sabine.
    Issi

  • Sabine sagt:

    Liebe Issi, es freut mich sehr, dass meine Fotos etwas bei Dir auslösen! Auch mich ereilt ab und zu ein flashback in die Kindheit – obwohl sich sehr vieles verändert hat. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Grüsse aus bella Bavaria, Sabine

  • Christina sagt:

    Sehr schöne Bayernbilder. Du machst mir richtig Lust, schnell über die Grenze ins benachbarte Bayern zu düsen.
    Vom Staffelsee habe ich bis jetzt noch nicht gehört und auch nicht vom Wendelstein. Da würde es mir jedoch sehr gut gefallen. Die versteckte Kapelle sieht klasse aus.

    Lg,
    Christina

  • Sabine sagt:

    Liebe Christina,
    es gibt dort so viel zu entdecken, zu erwandern, zu genießen – das würde Dir sicher gefallen!
    Liebe Grüße, Sabine

  • Karl & Daan sagt:

    Was für schöne Impressionen! Wird Zeit, dass wir uns mal wieder auf die Socken machen und in die Berge fahren! Danke für die visuelle Motivation! Liebe Grüße aus Amsterdam.

  • Sabine sagt:

    Karl & Daan, vielen Dank!
    Der Wanderherbst ist sicher eine der schönsten Jahreszeiten im Gebirge.
    Beste Grüße nach Amsterdam, Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.